Natursteinarbeiten

Arten und Einsatzbereiche

Da man einen Fels oder Berg aus Stein auch als Naturstein bezeichnet, handelt es sich bei bearbeitete Steinen um Naturwerksteine.

Je nach Art der Entstehung und ihrem Alter teilt man Natursteine wie folgt ein:

magmatisches Gestein
Magmatite sind Erstarrungssteine, die aus flüssiger Lava entstanden sind. Sie weisen eine sehr hohe Dichte und Härte auf. Sie werden nochmals in drei Unterarten unterteilt – in zwei Arten von Tiefengesteine und in einen Ergußstein. Der bekannteste Tiefengestein ist z.B. Granit.

Sedimantgesteine
Sedimentit entstanden durch Ablagerungen, Verwitterungen und Druck bzw. Temperatur an Land wie auch im Wasser. Sie sind deutlich weicher als die Magmatite. Zu dem Sedimentgesteine gehören z.B. Sandstein und Kalksteine.

Metamorphe Gesteine
Metamorphe Gesteine konnten durch eine Umwandlung bei bestimmten Temperaturverhältnisse n und entspr. Druck entstehen. Marmor, Gneise, Quarzite oder auch Schiefer zählen zu dem bekanntesten metamorphen Gesteine.

Natursteinarbeiten

Die bekanntesten und am häufigsten eingesetzten Natursteine

  • Granit das von seinen Eigenschaft sehr hart und dicht ist wird meist für hochfrequentierte Böden eingesetzt. Deshalb ist dieser Bodenbelag auch oft in öffentlichen Gebäuden zu finden.

  • Marmor ist relativ weich und somit kratzempfindlich. Er wird meist für den Innenbereich eingesetzt. Aufgrund der Säureempfindlichkeit sollte kein unbehandelter Marmor als Küchenboden bzw. Küchenarbeitsplatte verwendet werden.

  • Kalkstein ist ebenso ein weicher Naturstein. Er weist die gleiche techn. Eigenschaft wie Marmor auf. Sehr bekannte Kalksteine sind „Jura Marmor“, „Solnhoffener Platten“ und auch z.B. „Marmor Nero Marquina“.

  • Schiefer ist ein sehr edles Material für Wand- und Bodenverkleidungen für den Innen- und auch Aussenbereich. Da er über eine der höchsten Biegezugfestigkeiten verfügt, kann der Schiefer auch in geringen Dicken verlegt werden.

  • Travertin hat technich bedingt viele offene Hohlräume im Stein. Der warme Eindruck des Steines entsteht durch seine Farbgebung - hell, gelblich bis braun, selten rote Farben. Es ist ein relativ leichtes Material und läßt sich sehr leicht verarbeiten – die Herstellung von Waschbecken oder auch Duschtassen aus einem Stück sind kein Problem. Für die Verarbeitung im Innenbereich werden die Löcher mit einer passenden Spachtelmasse verfüllt . Travertin eignet sich auch für die Verlegung im Aussenbereich.