Solnhofener Platten

Platten aus dem Naturwerkstein des Altmühljuras

Bei den Solnhofener Platten oder auch Solnhofener Kalkplatten, handelt es sich um Platten eines Naturwerksteins des Altmühljura. Der Name entstand in der Region Solnhofen und Langealtheim im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in Bayern. Der Solnhofener Plattenkalk kommt zudem in zahlreichen Steinbrüchen in Mittelfranken und Oberbayern vor. In periodisch vom Meer mit frischem Wasser gefluteten Lagunen, entstanden die Kalkplatten durch schichtweise Ablagerungen in der Zeit des Oberjura. Durch den hohen Salzgehalt in den Lagunen wurden Tiere und Pflanzen an der Verwesung gehindert und lagerten sich in den Gesteinsschichten ab. Diese Versteinerungen von Tier- und Pflanzkonturen blieben auch in kleinen Details in den Kalkplatten erhalten.

Solnhofener Platten als Baumaterial im antiken römischen Reich

Bereits die Römer nutzten die Solnhofener Platten als Baumaterial im antiken römischen Reich als Fußböden in den Bädern. Wegen der Feinkörnigkeit des Steines konnte man das Material, nach der Erfindung der Lithografie (Bilderdruck) verwenden, wodurch der Solnhofener Plattenkalk immer bekannter wurde. Der Stein ist perfekt für den Innenausbau wegen der besonderen Leitfähigkeit geeignet. Beim Aussenverbau kommt es zu Aufrauhungen bis hin zu Ausbrüchen und Abplatzungen.

Solnhofener Platten

Einsatz von Solnhofner Platten in der Fliesenverlegung:

  • Aufgrund der sehr guten Beschaffenheit der Solnhofener Platten, ist die Verlegung auf Flächen mit Fussbodenheizungen sehr gut möglich, da der Stein die Wärme sehr gut leitet. Da Solnhofener Kalkstein keine natürlichen, radioaktive Strahlung aufweist, ist er ein hervorragender Baustoff für ökologisches Bauen und somit eine wohngesunde Alternative zu anderen Bodenmaterialien.

  • Gerade im Nassbereich ist die Verlegung von Solnhofener Fliesen und Platten für Badezimmerböden oder in begehbahren Duschen ideal geeignet. Solnhofener Platten sind in verschiedenen Oberflächen erhältlich: geschliffen, spaltrauh, gebürstet oder gestockt. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Rutschhemmklassen.

  • Um eine perfekte Langlebigkeit und Reinigung zu grantieren, empfehlen wir unseren Kunden Solnhofner Material zu imprägnieren.