Professionelle Reinigung von Fliesen

Keramischen Boden- und Wandfliesen sind einfach zu reinigen

Fliesenreinigung

  23.05.2019    Fliesenreinigung und Pflege    Fliesenreinigung, Fugenreinigung, Reinigungsmittel

Regelmäßig steht die Reinigung der Boden- und Wandbeläge in Bad und Wohnraum an, um eine hygienisch saubere Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Dabei schneiden Fliesen im Vergleich zu anderen Bodenmaterialien in Bezug auf die Reinigung überdurchschnittlich gut ab. Dies belegen Materialprüfungen, Marktforschungen und nicht zuletzt die praktische Erfahrung. Aktuelle Fliesenserien verfügen mittlerweile über speziell veredelte Oberflächen, die das Reinigen der Fliesen noch einfacher bzw. pflegeleichter machen. Die regelmäßige Reinigung der Fliesen ist wichtig, um die Optik und Gebrauchseigenschaft des Bodenbelags zu erhalten.

Einfache Reinigung bei geringer Verschmutzung von keramischen Fliesen
Die laufende, tägliche Reinigung keramischer Fliesen ist bei geringer Verschmutzung mit lauwarmen Wasser und umweltverträglichen, handelsüblichen neutralen Reiniger möglich. Eine spezielle Reinigung ist lediglich unmittelbar nach der Verlegung – der sogenannte Erstreinigung – notwendig. Hier wird der Fliesenbelag von Bauschmutz und Zementschleier befreit, der sich beim Verfugen auf der Fliesenoberfläche gebildet hat. Diese Erstreinigungsmaßnahmen werden in der Regel vom Fliesenfachbetrieb durchgeführt. Hier kommt für die Grundreinigung oder auch Bauendreinigung genannt, ein säurefreier Spezialreiniger zum Einsatz, der die Voraussetzung für eine Schutzbehandlung des Bodenbelags bietet. Eine zusätzliche Schutzbehandlung der Fliesen erleichtert später die laufende Pflege. Je nach Fliesenbelag gibt es hier unterschiedliche Reinigungsmittel oder auch Schutzprodukte z.B. für Feinsteinzeug um die Reingung und Pflege zu erleichtern (www.moellerstonecare.eu).

Grundreinigung, Kalkflecken und Fugenreinigung bei keramischen Fliesen?
Bei der laufenden Pflege der Fliesen, der sogenannten Unterhaltsreinigung, lassen sich trockener Schmutz durch Kehren oder Saugen auf den glatten Oberflächen der Fliesen einfach entfernen. Bei intensiveren Reinigungen durch feuchtes Aufwischen, kommen je nach Verschmutzungsgrad, handelsübliche Neutralreiniger oder alkalische Reiniger zum Einsatz. Verzichten Sie dabei auf pflegemittelhaltige Reinigungsmittel. Diese Art von Reinigungsmittel kann bei dauerhafter Anwendung eine klebrige Fett-, Wachs- oder Kunststoffschicht aufbauen und die Trittsicherheit, Optik und Reinigungsfreundlichkeit der Fliesen negativ beeinflussen.

Grundreinigung: Bei größeren Verschmutzungen ist eine Grundreinigung der Fliesen notwendig. Dabei kommen Spezialreiniger zum Einsatz, eine gezielt erhöhte Einwirkungszeit der Reinigungsmittel und eventuell eine durch Bürsten und Scheuerpulver mechanische Unterstützung zur gründlichen Entfernung der Schmutzstellen.

Für die Grundreinigung empfiehlt der Fachverband für Fliesen e.V. folgende Vorgehensweise:

  1. Wählen Sie ein geeignetes Reinigungsmittel aus.
  2. Lassen Sie dem Reinigungsmittel etwas Zeit, Schmutz zu unterwandern und aufzulösen.
  3. Unterstützen Sie den Reinigungsvorgang mechanisch z.B. mit Bürsten, Microfaserbezügen für Wischgeräte etc. – aber benutzen Sie auf keine sog. Pads oder Bürsten mit Schleifkornzusatz!
  4. Entfernen Sie den gelösten Schmutz gründlich durch Aufnehmen, Wegspülen oder Absaugen, bevor er antrocknet und anschließend mit klarem Wasser nachspülen.

Kalkfleckenentfernung: Kalkflecken auf keramischen Fliesenbelägen lassen Sie einfach und ökologisch mit sauren Reinigern wie z.B. Essig entfernen. Dazu ist es sehr wirksam vor der mechanischen Reinigung mittels Bürste, etwas verdünnten Essig auf die Flecken zu geben und ein paar Minuten einwirken zu lassen. Nach der mechanischen Reinigung die betreffende Stelle mit Wasser gründlich abspülen. Bei besonders hartnäckigen Kalkflecken, kann der Essig auch unverdünnt aufgetragen oder ein Spezialreiniger aus dem Fachhandel eingesetzt werden. (Wichtiger Hinweis: Essig greift Fugen und Chrom an)

Fugenreinigung bei Fliesen: Bei der Reinigung der Fugen sollte säurehaltiger Reiniger nur bedingt eingesetzt werden, da die Säure den Zement und Kalk der Fuge auf Dauer porös machen. Es ist deshalb empfehlenswert, im Vorfeld die Fugen gut mit Wasser zu durchnässen, bevor der säurehaltige Reiniger zum Einsatz kommt. So lässt sich verhindern, dass die trockenen Fugen das Reinigungsmittel regelrecht aufsaugen.

Die Reinigung der Fliesen ist immer abhängig von Oberflächenbeschaffenheit!
Im Vergleich zu anderen Bodenmaterialien zählen Fliesen zu den reinigungsfreundlichsten Bodenbelägen. Dies ist jedoch auch immer abhängig von der Oberflächenbeschaffenheit. So sind beispielsweise glasierte keramische Fliesen von Haus aus „fleckenbeständig“ und wie auch unglasierte, oberflächenvergütete keramische Beläge einfach zu reinigen. Diese Fliesenbeläge sind äußerst strapazierfähig und ausgesprochen schmutzunempfindlich.

Bei poliertem Feinsteinzeug dagegen, wird von den Herstellern empfohlen direkt nach der Bauendreinigung die Platten zu imprägnieren, um eine pflegeleichte Oberfläche und Fleckenbeständigkeit gegen Schmutz, Öle und Flüssigkeiten zu schaffen. Unglasierte, nicht oberflächenvergütete keramische Fliesen, sollten nach dem Verfugen imprägniert werden, wenn abzusehen ist das Flüssigkeiten, Fette und Öle auf den Belag einwirken können.

Speziell in Duschen, Schwimmbädern und Saunen, werden sogenannte trittsichere keramische Fliesenbeläge eingesetzt. Diese lassen sich optimal mit Bürsten oder Pads reinigen – in Ausnahmefällen auch mit Dampfstrahler oder Hochdruckreiniger. Auf keinen Fall sollten hier schleifmittelhaltige Reinigungsmittel zum Einsatz kommen, da diese die Trittsicherheit der Fliesen verringern. Dies gilt auch für filmbildende Reinigungsmittel. Wichtig ist die gründliche Reinigung der trittsicheren Fliesen, da auch Reste von Reinigungs- und Desinfektionsmittel die Eigenschaften der Trittsicherheit negativ beeinflussen können.

Wir als Fliesenfachbetrieb mit unserer langjährigen Erfahrung, beraten unsere Kunden direkt nach der Fliesenverlegung zum Thema Reinigung der Fliesenbeläge.

« Ab 2019 strengere Grenzwerte für Feinstaub auf Baustellen

Fliesenleger sind die Könige der Baustelle »